Bewegte Schule

Bausteine des Teilzertifikates

Kinder wollen und müssen sich bewegen! Diese Forderung gilt nicht nur als Binsenweisheit, sondern wurde aus anthropologischer und Entwicklungsphysiologischer Sicht untersucht und begründet (u.a. Grupe, Scherler, Kretschmer). Ohne diese umfassenden Untersuchungen einzusehen, ist es aber bereits durch Beobachtung ersichtlich, dass Kinder durch Bewegung erkunden und gestalten, sich verständigen und vergleichen, ausdrücken und anstrengen. Bewegung hat somit eine erkundende, sowie soziale und personale Bedeutung.

Bewegungshandlungen wirken nicht isoliert auf körperlich-motorische Fähigkeiten, sondern insbesondere auch auf das kognitive und soziale Lernen, das emotionale Erleben und den Aufbau eines positiven Selbstkonzeptes.

Im Gegensatz zu Tieren („Erbmotorik“) ist die menschliche Bewegung erworben. Deshalb ergibt sich eine Notwendigkeit einer Erziehung zur Bewegung und einer Implementierung in den Schulalltag. So kann negativen Folgen der sich ändernden Bewegungswelt von Kindern, wie z.B. Wahrnehmungsstörungen, Störungen des sozialen Verhaltens, physiologische Schwächen, Koordinationsschwächen und ein negatives Selbstkonzept, entgegengewirkt werden. Ein Schulprofil, das den Focus auf den Bereich der Bewegung und Wahrnehmung richtet, ist für die SuS deshalb wichtig und besonders nachhaltig.

Das Bewegungsprofil der LLS gliedert sich in folgende Teilbereiche:

  • Bewegtes Schulleben
  • Bewegter Unterricht
  • Bewegte Pausen
  • Sportunterricht und 3. Sportstunde
  • Sportfördern
  • Sport AGs

Diese Bemühungen wurden im Jahr 2014 durch die Verlängerung des Teilzertifikates „Bewegung und Wahrnehmung“ honoriert. Dieses Teilzertifikat ist Bestandteil des Gesamtzertifikats Schule und Gesundheit.


TOP
Adresse
Landgraf-Ludwig-Schule
Rathausstraße 2-6
61348 Bad Homburg
Telefon & Mail
+49 6172 - 2 97 07
verwaltung@lls.hochtaunuskreis.net

© 2017 - Landgraf-Ludwig-Schule